·

Food Guide: 3 tolle Restaurants in London

Werbung (unbeauftragt).

Damit das gleich vorneweg gesagt ist: Wir waren lediglich drei Tage in London und demnach konnten wir keine Unmengen an Restaurants in London besuchen. Und dennoch haben wir es geschafft, dass alle besuchten Restaurants ein Volltreffer waren. Gut, zugegebenermaßen ist das Ritz nicht unbedingt als Restaurant bekannt, trotzdem musste es natürlich mit auf die Liste, weil das Essen einfach ein Traum war.

Frühstück im Balthazar London

Tolle Restaurants in London

Das Balthazar ist eine großartige Frühstückslocation, wenn ihr auf klassisches englisches und französisch-inspiriertes Frühstück steht. Die Location selbst ist toll eingerichtet und versprüht einen eleganten Charme. Für die süßen Frühstücker gibt es klassisch Pancakes oder Waffeln, es gibt reichhaltige Frühstücksteller und auch Veganer und Vegetarier werden fündig.

Ich hatte mich für das „Vegetarian Breakfast“ mit Eiern, Bohnen, Spinat, Pilzen, Avocado und Kartoffelecken entschieden und es war einfach göttlich. Beim nächsten Mal möchte ich auf jeden Fall den „Balthazar Breakfast Salad“ ausprobieren, der mit Quinoa, Spinat, Avocado, Speck und einem Ei serviert wird.

Großartige Location für den kleinen und großen Hunger!

Zum Trinken bekommt ihr neben typischen Heißgetränken frisch gepresste Säfte und Smoothies. Beispielsweise einen Saft aus Kohl, Ingwer, Apfel, Sellerie, Gurke und Zitrone.

3 tolle Restaurants in London Modewahnsinn

Nachmittagstee im „The Ritz London“

Ein kleines Highlight unseres Aufenthaltes war unser Afternoon Tea im Ritz. Wir haben im „Palm Court„, einer wunderschönen, luxuriösen Umgebung unseren Nachmittagstee (naja eigentlich auch unser Abendessen) eingenommen, welcher uns zusammen mit den leckersten Törtchen, Scones und Sandwiches auf echtem Silberservice serviert wurde. Uns fiel die Auswahl zwischen 18 verschiedenen Teesorten nicht gerade leicht. Eine Harfenspielerin und Pianistin begleitete uns.

Die Schokotörtchen waren mit Blattgold versehen, die Himbeertörtchen mit Rosenblätter. So fühlten wir uns durch die exzellente Bedienung wie im 7. Himmel. Wer mal in eine andere Welt abtauchen möchte und auf süße Törtchen steht, dem kann ich das Ritz nur empfehlen. Klingt etwas dekadent, ist es auch ein wenig. Wenn man bedenkt, dass einem auf dem Klo von einer Angestellten Handtücher gereicht werden. Das ist schon ein wenig verrückt.

 

Lunch / Dinner im Maroush Gardens

Habt ihr schon mal libanesisch gegessen? Ich bis dahin auch nicht. Seitdem bin ich der größte Fan und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur an all die leckeren Gerichte denke. Im Maroush findet ihr Tische mit Drehplatten in der Mitte vor, um eure bestellten Gerichte sammeln und teilen zu können. So war die Platte bei uns dauernd in Bewegung und ständig wurde nachgefüllt. Bestellt haben wir das Maroush Special, welches aus Vorspeisen, Hauptgängen und Nachspeisen bestand. Ich war direkt nach den zig Vorspeisen pappsatt. Übrigens, die frische Limonade war genauso köstlich wie der frisch gepresste Mangosaft meines Freundes.

Restaurants in London – Galerie

3-must-see-london-restaurants-foodguide-where-to-eat-modewahnsinn-the-ritz6-horz
3-must-see-london-restaurants-foodguide-where-to-eat-modewahnsinn-breakfast-balthazar-6-horz
3-must-see-london-restaurants-foodguide-where-to-eat-modewahnsinn-maroush-gardens-3-horz

Keine Kommentare

Was meinst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere