Französischer Flair: Unser Appartement in Nizza

by

Kaum zu glauben, dass unser Nizza-Urlaub bereits über einen Monat zurückliegt. Neben einem Travel Guide habe ich euch bereits ein paar tolle Restaurantempfehlungen gegeben und heute folgt unser Appartement in Nizza. Ich hatte mich bereits während unserer Suche nach einer geeigneten Unterkunft in die Altbau-Wohnung verliebt und konnte es gar nicht abwarten, endlich anzukommen. Gefunden und gebucht haben wir die Wohnung wie immer über FeWo.

Unser Appartement in Nizza – die Location

Wir wohnten in der Rue du Congrès, einer Querstraße zur Promenade des Anglais – sprich nur wenige Schritte vom Meer entfernt. Von dort kommt man innerhalb kurzer Zeit überall hin: In die Altstadt, zum Flughafen mit dem Bus, ans Meer oder an den Hafen (ebenfalls mit dem Bus). Der Bahnhof ist ebenfalls nur ein paar Gehminuten entfernt, von wo man z.B. nach Monaco kommt.

Direkt unter uns war ein Cupcake-Shop, schräg gegenüber ein kleiner Park und ebenfalls in unserer Straße lag der köstliche Libanese (mehr dazu im Food-Guide).

Deko Appartement in Nizza 
Fischgräten Parkett Nizza Appartement 
Französischer Charme, minimalistisch und skandinavisch

Die Wohnung selbst befand sich im 2. Stock und hatte ganz altbautypisch sehr hohe Wände und einen Parkettboden mit Fischgrätenmuster. Ich liebe es, wenn man über das Parkett tappst und der Boden knarzt und ihr? Der Stuck an den Wänden war genauso hübsch wie die skandinavisch angehauchte Einrichtung. Ein Traum war auch die große doppelte Flügeltür, die zum Schlafzimmer geführt hat.

Die Einrichtung könnte ich genau so übernehmen, denn mir hat einfach alles an der Wohnung gefallen. Durch die Fenster über dem Sofa konnte man übrigens in die Küche blicken. Coole Idee, oder? Wir haben uns auf jeden Fall rund um wohlgefühlt!

Skandinavisches Wohnzimmer Interior 
Essecke Appartement in Nizza 

Schlafzimmer im Appartement in Nizza

2 Responses
  • Carolin
    Mai 20, 2017

    Die Wohnung sieht traumhaft aus! Da würde ich auch gerne Urlaub machen. :)

    • Anja
      Mai 22, 2017

      Das war sie auch wirklich und Nizza lohnt sich definitiv!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.