Monthly Review #18 – „Die Aufgabe einer Frau“

Der Juli ist ist ganz schön abgesoffen und statt dass ich meine neuen Sommerkleider tragen konnte, holte ich meine Boots aus dem Schrank hervor. Und obwohl es morgen endlich in den Urlaub geht, wird das am Wetter nichts ändern. In Tirol heißt es nämlich ebenfalls Land unter. Diesen Monat war ich wieder auf dem Beautypress Event, habe zum ersten Mal Barbara Maier getroffen und hing brütend über meiner Abschlussarbeit.

» Top 3 Beiträge im Juni: Off-Shoulder Top, Beautypress Event, Weekly Beauty Picks

» Gelesen: Aufgrund meiner Abschlussarbeit fand ich kaum Zeit für viele Bücher, aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht trotzdem ein paar Werke verschlungen hätte. Meine Leseliste für diesen Monat wird demnächst online gehen, für alle Leseratten gibt es hier weitere Buchempfehlungen.

 

» Gedanken: Es gibt etwas, was mich persönlich ziemlich aufregt. Es spielt für den Blog hier eigentlich keine Rolle, aber da ich hier auch meine persönlichen Gefühle teile, wollte ich diese Gedanken mit euch teilen. Kurz und knapp: Ich hasse es, wenn man meint, die Aufgabe einer Frau auf dieser Welt sei Kinder zu bekommen. Wenn man durch die Welt läuft, sowas behauptet und Frauen, die sich gegen Kinder entscheiden, verurteilt. Da könnte ich im Strahl kotzen. Wir leben im 21. Jahrhundert und keiner, aber auch keiner hat uns vorzuschreiben, was unsere Aufgabe ist. Es mag sein, dass wir ursprünglich diese Aufgabe hatten. Damals, als wir kein Mitbestimmungsrecht hatten. Aber jetzt? Hört auf mit dem Steinzeitdenken und lasst den Menschen ihre Entscheidungen, ohne anschließend über sie zu urteilen. Keiner hat uns vorzuschreiben, was unsere Aufgabe ist. Der eine möchte ein Haus bauen, der andere die Welt bereisen. Manche wollen Kinder, andere nicht. So ist das Leben nun mal, also sollte man sich damit abfinden. Das Einzige, was wir auf dieser Welt müssen, ist Sterben. Aber ganz bestimmt nicht Kinder kriegen. Dieses „Problem“ betrifft übrigens nicht wirklich mich selbst, zumindest nicht zur Zeit. Ich hatte nur letztens wieder Mal einen Artikel gelesen, indem sich verschiedene Frauen diesbezüglich geäußert haben. Wie seht ihr das?

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leser...
Da ich gerade in der Examensvorbereitung stecke, ist es hier etwas ruhiger. Aber keine Sorge, ich komme wieder. Folge mir doch solange auf Instagram (@modewahnsinn_), um auf dem Laufenden zu bleiben!
We respect your privacy. Your information is safe and will never be shared.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×
WordPress Popup Plugin