·

Blogtalk: Styletechnisch erwachsen werden?!

Ich stöbere durch meinen Kleiderschrank, da ich die Outfits für den nahenden Urlaub zusammenstelle. Ich habe nicht besonders viel Auswahl (ehrlich!) und finde absolut nichts, das mich zufrieden stellt. Ich habe das Gefühl, ich finde überhaupt nichts. Kaum etwas da, dass mir überhaupt noch zu 100% gefällt. Mehr als ein „hmm, das ist zwar nett, aber…“ fällt mir zu den meisten Kleidungsstücken nicht ein. Was ist denn da los?

Meine Sommergarderobe ist vor allem eines: bunt. Und da liegt schon das Problem. Knallbunte Oberteile reihen sich aneinander, manche mehr, manche weniger gemustert. Die Oberteile in dezenten oder „schlichten“ Farben (schwarz, weiß, oder auch die Trendfarben des Jahres) kann ich gerade mal an einer Hand abzählen. Ehrlich – ich besitze höchstens jeweils zwei schwarze und weiße Oberteile und manchmal bekomme ich beim Blick in meinen Kleiderschrank den absoluten Knaller – im wahrsten Sinne des Wortes.

Farbenfrohe Oberteile? Nein Danke.

Erwachsener Modestil

Ich weiß genau, wohin ich mit meinem Stil möchte, was ich nicht möchte und trotzdem fällt mir die „Umstrukturierung“ meiner Garderobe schwer. Klar, ich könnte jetzt einfach eine riesige Bestellung bei irgendeinem Fast Fashion Shop aufgeben, mit schlichten, neutralen, stylishen und klassischen Oberteilen. Aber so eine Umstrukturierung geschieht weder von heute auf morgen, noch ist das sonderlich günstig.

Hier und da ein Farbakzent – das ist kein Problem. Aber wenn die Sommerkleidung knallt wie der Knallfrosch von nebenan, dann wird mir das zu viel. Es wäre übertrieben zu sagen, ich würde so viel bunte Kleidung „kindisch“ finden, aber ich möchte einfach mehr Ruhe und Klassik in meinen Style bringen. Bestimmt kommt da mein Drang zum Minimalismus durch. Wisst ihr was ich meine?

Erwachsener Stil

Ist das ein erwachsener Stil, von dem man hier sprechen kann?

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Vielleicht brauche ich nur eine kleine Veränderung, vielleicht bin ich wirklich aus dem Knallfrosch herausgewachsen. Wie ist das bei euch?

4 Kommentare
  • Lisa
    Juli 23, 2016

    Hach, genau so geht es mir auch! Ich bin auch gerade ein bisschen dabei meinen Schrank auszusortieren und in schlichte Oberteile zu investieren, die ich besser kombinieren kann. Mal gucken ob mir das gelingt und ob ich dann irgendwann mal zufrieden bin.

    • Anja
      August 12, 2016

      Ich hoffe doch, dass dir das gelingt. Jedenfalls ist das doch eine gute Ausrede um pausenlos zu Shoppen :D.

  • Michaela
    August 7, 2016

    Ich kenne das :) Aber ich denke, es ist wichtig sich selbst treu zu bleiben und das zu tragen worin sich Frau wohlfühlt.
    Ich miste gerade meinen Kleiderschrank wieder einmal aus und will so Platz schaffen für Neues :D

    Liebe Grüsse
    Michaela
    Michaelablog
    Bloglovin

    • Anja
      August 8, 2016

      Das ist natürlich wichtig, aber momentan fühle ich mich nur in ganz wenig wohl, einfach weil ich zwischen verschiedenen Stilen hin und hergerissen bin..

Was meinst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere