Liebling des Monats: Kleine Geldbörse

Als Frau hat man oft zahlreiche Karten. Payback, die ein oder andere Kundenkarte eines Modeshops und vieles mehr. Das wiederum erfordert einen entsprechend großen Geldbeutel. Da Frau ja sowieso immer den ganzen Hausrat in der Tasche mitschleppt, passt da auch problemlos der Totschläger an Geldbeutel hinein. Was aber, wenn man nur mit einer kleinen Tasche unterwegs ist? Da schafft eine kleine Geldbörse für diese besonderen Tage Abhilfe – die schönsten seht ihr im heutigen Beitrag.

Kleine Geldbörse – quadratisch, praktisch, gut

Anfangs habe ich mein Geld in kleine Täschchen gepackt, die ich dann in meinen Taschen verstaut habe. Total blödsinnig, aber mein Geldbeutel hat einfach nicht reingepasst. Der war teilweise mindestens so groß wie meine kleine Umhängetaschen. Eine kleine Geldbörse passt jedoch perfekt in jede noch so kleine Handtasche und alles ist aufgeräumt. Klar passen die zig Kundenkarten jetzt nicht mit hinein, aber die muss man ja auch nicht immer dabei haben, oder?

Guess kleine Geldbörse

Guess Geldbörse

Die Geldbörse, die ihr auf dem Foto oben seht habe ich mir im Outlet von Guess gekauft. Dei Größe ist perfekt und sie passt in jede Handtasche. Auf der Rückseite befindet sich ein Fach, innen gibt es drei Kartensteckfächer, zwei Fächer befinden sich auf beiden Seiten des Münzfaches. Seit ich dieses kleinere Exemplar habe, verwende ich es fast nur noch, weil die kleine Größe einfach super praktisch ist. Es ist einfach ein enormer Unterschied zu meiner großen Geldbörse von See by Chloé, die ich euch in einem „What’s in my Bag“ Beitrag schon mal gezeigt habe.

Die schönsten Modelle – von ultra günstig bis hin zum Designer Modell – habe ich hier für euch:

Kleine Geldbörsen

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.