·

Blogger Guide: Die richtige Ausrüstung für den Blog

Werbung da Markennennung (unbeauftragt).

Um die richtige Ausrüstung für den Blog zu finden, braucht es Recherche und viel Ausprobieren. Zum Beispiel sollte man sich überlegen, ob man lieber eine Nikon oder eine Canon verwendet, welche Objektive man benötigt und vieles mehr. Grundsätzlich gibt es mit Sicherheit nicht DIE perfekte Ausrüstung für den Blog. Ich habe lange Zeit meine Fotos mit einer billigen Digitalkamera gemacht, meine Fotos haben sich zwischenzeitlich aber auch stark verändert. Aber auch Smartphones machen heutzutage großartige Fotos. Was ihr benötigt, hängt eben von euren Anforderungen ab.

Meine Kamera: Nikon D5300

Wenn es um Fotografie geht, ist für mich meine Nikon unverzichtbar. Mit WLAN Funktion und Schwenkdisplay ist sie für meine Ansprüche perfekt. Wie oben angesprochen, habe auch ich mit einer Digitalkamera begonnen. Trotzdem ist meine persönliche Meinung, dass man als professioneller Blogger nicht auf eine DSLR verzichten kann. Man hat einfach viel mehr Möglichkeiten, gerade durch die unterschiedlichen Objektive, Belichtung etc.. Da kommen auch Kompaktkameras nicht mit. Ich habe mir 2014 die Nikon D5300 im Starterset mit dem 18-105 Objektiv, außerdem dem obligatorischen 50mm 1.8 Nikkor Objektiv zugelegt. Das 50mm Objektiv ist inzwischen unverzichtbar bei Outfitfotos und zaubert einen schönen unscharfen Hintergrund. In meinem Beitrag über Produktfotografie verrate ich euch, welches Objektiv dabei unverzichtbar ist.

Zur Kamera benötigt man natürlich auch die passenden Speicherkarten und ich rate euch: Legt euch direkt mehrere an und führt immer eine Ersatzspeicherkarte in der Kameratasche mit. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie häufig ich schon meine Kamera dabei hatte, aber keine Speicherkarte enthalten war.

Blogging Equipment Ausrüstung für den Blog Blogging Equipment Ausrüstung für den Blog Nikon Nikkor

Sonstiges

Mein iPhone ist mein treuer Begleiter und macht tolle Fotos. Selbst wenn man mal die Kamera nicht mitnehmen möchte, hat man mit dem Smartphone tolle Fotos. Außerdem verwende ich einen Blog Planer, in den ich wichtige Termine, Beitragsvorbereitungen und anderes eintrage. Doppelt hält besser, weshalb aber auch nochmal alles ins Smartphone übertragen wird. Seit neuestem habe ich auch mein MacBook Pro, welches mir meine Blogarbeit erleichtert. Unverzichtbar ist für mich außerdem Lightroom, mit dem ich meine Bilder bearbeite.

3 Kommentare
  • Joana
    März 14, 2015

    wirklich ein interessanter Post!!:)

    Liebste Grüße:* Joana
    TheBlondeLion

  • Jenny
    März 15, 2015

    Ich denke auch, dass sich eine Spiegelreflex irgendwann für die Qualität des Blogs auszahlt. Am Anfang habe ich auch noch mit einer normalen Digitalkamera gearbeitet, der Unterschied ist einfach enorm! Toller Beitrag, ich finde diese „Behind the Scenes“-Posts auch immer spannend. LG Jenny

  • Linda
    März 17, 2015

    Ein interessanter Bericht, vor allem für die Leser die immer meinen, zum Bloggen braucht man nicht viel…ist ja wirklich auch immer ein bestimmter Wert,der hinter allem steckt.

    LG Lu

Was meinst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere