·

Meine Parfümsammlung

Werbung (PR-Samples*).

Meine Parfümsammlung ist relativ überschaubar – wobei – wie viele Parfüms hat denn ein Mensch im Schnitt und ab wann ist nicht mehr überschaubar? In Zusammenarbeit mit Flaconi gebe ich euch in diesem Beitrag einen Einblick in meine Sammlung und stelle euch meine neuesten Zugänge vor: Meine absoluten Lieblinge „The Scent“ von Hugo Boss und Gucci Guilty.

Gucci Guilty Eau de Toilette*

Das aufgeweckte Gucci Guilty ist ein Duft für jede mutige Frau. Denn das Gucci Guilty Parfum besticht in seinem Duftauftakt durch berauschende Noten aus frischer Mandarinorange, rosa Pfeffer und süßem Pfirsich und beginnt sein spannendes Dufterlebnis somit durch weiblich süße Noten. Das orientalisch- blumige Gucci Guilty ist ein mutiger Duft, für aufgeweckte lebensfreudige Frauen, die mit kesser und frecher Art in Ihrer Umgebung auftreten und durch Ihre Schönheit überzeugen können.
30ml/35,07€
  • Duftrichtung: Blumig
  • Kopfnote: Rosa Pfeffer, Pfirsich, Mandarine
  • Basisnote: Amber, Patchouli
  • Herznote: Flieder, Geranie

Das Gucci Guilty erinnert mich irgendwie an James Bond, oder an einen Goldbarren, nur hübscher. Ok, das hört sich jetzt seltsam an, aber das Aussehen eines Produkts ist mir auch bei Parfüm sehr wichtig. Es riecht sehr blumig, luxuriös und der Duft ist relativ schwer, weshalb ich es eher nur abends zum Weggehen tragen würde. Ich finde es großartig! Ihr bekommt es hier.

Hugo Boss the Scent Gucci Guilty

Boss The Scent for Her Eau de Parfum

BOSS THE SCENT FOR HER verströmt feminine Eleganz, Wärme und Sinnlichkeit. Der Duft reflektiert die Spannung zwischen zwei Menschen, die sich näherkommen. Beginnend mit dem ersten elektrisierenden Funken, angetrieben von einer unwiderstehlichen Kraft. Durch die betörende Intensität des Duftes gelingt es BOSS THE SCENT FOR HER, die Kunst der Verführung in all ihren Facetten widerzuspiegeln – Anziehung, Verführung, Hingabe.
30ml/46,75€
  • Kopfnote: Freesien, Pfirsichnoten
  • Basisnote: Gerösteter Kakao
  • Herznote: Orientalische Osmanthusblüten
  • Wirkung: Duftend

Ein genauso schönes Design besitzt das Hugo Boss „The Scent“. Es wirkt edel, riecht wunderbar blumig-fruchtig und trotzdem feminin und erwachsen. „The Scent“ ist der perfekte Alltagsduft und mein neuer Lieblingsduft! Ihr bekommt es hier über Flaconi.

Daisy oh so fresh – Marc Jacobs

Auf dem ersten Foto seht ihr außerdem mein Marc Jacobs „Daisy oh so fresh“, in einer total praktischen kleinen Größe mit Nachfüller. Ich liebe den Geruch und habe in meinen Weekly Beauty Picks schon einiges darüber berichtet.

Beautyblogger Parfümsammlung

Die Mel Merio Parfüms bekommt ihr zum Beispiel bei Rossmann, qualitativ sind diese natürlich eine ganz andere Liga wie die zwei Düfte oben. Das Parfüm ganz links hat gar keinen Namen und dürfte es auch nicht mehr zu kaufen geben, die blaue Version „It’s Pool Time“* ist, soweit ich weiß, ebenfalls nicht mehr erhältlich. Wenn ich mich entscheiden müsste, ein Parfüm für 3,99€ oder eins für 50€ zu kaufen, würde ich mich für letzteres entscheiden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Gesamtpaket deutlich hochwertiger ist, die billigen Düfte deutlich schneller kippen und man sich seltsamerweise auch schneller daran „satt“ riecht.

Lesetipp: Parfüm Decluttering

Ein weiterer Neuzugang in meiner Parfümsammlung ist das „Rose imaginaire“ von Roger & Gallet, welches um die 30€ kostet und ebenfalls sehr blumig-frisch riecht. Über das Parfüm werde ich aber in einem meiner „Weekly Beaurty Picks“ mehr berichten.

Parfümsammlung einer Beautybloggerin

Ok, zugegebenermaßen ist mein Pussy Deluxe kein Parfüm, sondern ein Deo. Da ich mir aber solche hoch parfümierten, reizenden Deos nicht unter die Achseln gebe, verwende ich es als Parfüm. Ich habe es bekommen, als ich noch relativ jung war und da fand ich den super süßen Duft fantastisch. Inzwischen finde ich aber nicht nur den Duft furchtbar, sondern auch die Verpackung, weshalb ich es bereits in meinen Non-Empties erwähnt habe.

Das kleinere Ding daneben hat eine total praktische Größe, um es auf Reisen mitzunehmen. Es ist von P2 aus der „Let’s Rock“ LE. Es riecht wie das rosane Mel Merio Parfüm: Ein bisschen blumig, ein bisschen fruchtig und irgendwie nach allem Möglichen. Auch nicht mehr so mein Fall, weshalb es endlich aufgebraucht werden muss.

Last but not least: Yasmine Femme Eau de Parfum. Ich habe keine Ahnung, von welcher Marke es ist, denn es steht nichts drauf und ich habe es geschenkt bekommen. Wie der Name schon sagt, riecht es nach Jasmin, also sehr blumig und sehr schwer. Deshalb und aufgrund des enthaltenen Glitzers ist nur ein Parfüm für ganz besondere Anlässe.

Wie ihr seht, besteht meine Parfümsammlung aus 9 Exemplaren. Wie sieht es bei euch aus?

3 Kommentare
  • Lisa
    September 18, 2016

    Dürfte von der Anzahl her in etwa auch bei mir hin kommen. Im Moment benutze ich allerdings nur zwei davon auch sehr regelmäßig.

  • Ivory
    Oktober 21, 2016

    Ich besitze sowohl The Scent, als auch Guilty und ich LIEBE diese beiden Düfte. The Scent riecht wunderbar blumig und süß, perfekt für den Alltag. Gucci Guilty nehme ich gerne am Abend oder einfach, wenn ich mich besonders mutig und luxuriös fühlen will.
    Ich bin eh so ein Parfumsuchti und ein Flakonsopfer ja sowieso. Trotzdem trifft nicht jedes Parfum meinen Geschmack und vor allem riecht bei mir auch nicht alles gut. Kennst du Hypnotic Poison von Dior? Der Duft wurde einfach total gehyped und riecht an mir leider wie… schlecht. Er riecht, als wäre er schlecht und ranzig noch dazu.

    Liebste Grüße,
    Jane von Shades of Ivory

    • Anja | Gründerin & Editor
      November 26, 2018

      Der Name ist mir bekannt, hingeschnuppert habe ich allerdings noch nie ;).

Was meinst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere